Musikkapelle Ardning

 


Was einst unsere Gründer geschafft haben, wurde über die vielen Jahrzehnte herauf bewahrt und ständig verbessert.
Tatkräftige Idealisten nahmen sich um die musikalische und auch wirtschaftliche Richtungsweise an und haben die Kapelle dort hin geführt wo sie jetzt steht.
Hunderte Bürger von Ardning waren seit 1895 bereit ihre Freizeit als Musiker für den Musikverein und die Bevölkerung von Ardning zu opfern.
Die schwierigen Gründungszeit in der K&K Monarchie wurde von der finanziellen Lage erschwert.
Die jungen lernwilligen Musikschüler vom Gründer Wilhelm Angerer mussten selber in die obenhin fast leeren Taschen des Haushaltsgeldes greifen um sich die Instrumente für die Ausbildung beschaffen zu können.
Die beiden Weltkriege ließen die Instrumente der Musikkapelle Ardning, da die Mehrheit der Musiker zu den Waffen gerufen wurde, verstummen.
Nach dem Wiederaufbau der Musikkapelle nach dem 2. Weltkrieg, wuchs die Kapelle, in musikalischer Qualität und Mannstärke, ständig.
Von der Spatenstichfeier des Bosruck-Eisenbahntunnels (1895) bis zum 120-jährigen Jubiläum der Musikkapelle Ardning wurde, neben Platzkonzerten, Vereinsfesten, Eröffnungsfeiern, Begräbnissen,  kirchlichen Veranstaltungen und Konzerten auch  bei Wertungsspielen und Marschwertungen erfolgreich teilgenommen.